Offene Ganztagsbetreuung

Die offene Ganztagsschule ist ein freiwilliges schulisches Angebot der ganztägigen Förderung und Betreuung von Schülern. Eine Pflicht zur Teilnahme besteht nicht. Wir wollen hier die häufigsten Fragen zum Ganztagesangebot beantworten.


Wer macht die Ganztagebetreuung?

Die Schülerinnen und Schüler werden von Mitarbeitern unseres Kooperationspartners betreut:

Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.


Regionalverband Mittelfranken

Johanniterstraße 3
90425 Nürnberg

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Schüler werden nachmittags von zwei pädagogischen Fachkräften sowie vier Hilfskräften und einer FSJlerin betreut. Ebenso dabei sind Ehrenamtliche und Schülermentoren. Ihre Ansprechpartnerin und Leitung der OGTB ist Sozialpädagogin (B.A.) Frau Hagengruber.


 Wie viele Betreuungstage umfasst das kostenlose Betreuungsprogramm?

 Das kostenlose Betreuungsangebot umfasst die Betreuung an vier Schultagen (Mo – Do).

Die tägliche Betreuungszeit ist im Normalfall von 12:45 Uhr – 16:00 Uhr.

Laut Vorgaben müssen mindestens 2 Tage in der offenen Ganztagsschule gebucht werden. An einem Betreuungstag darf ein Nachmittagsunterricht stattfinden. D. h. Ihr Kind muss mindestens an einem Nachmittag angemeldet sein, an dem kein Pflichtunterricht stattfindet. Am zweiten, ggf. dritten und vierten Tag darf Pflichtunterricht stattfinden.

Die Betreuungstage können nach Absprache mit uns während des Schuljahres geändert werden. Ob zusätzliche Tage gebucht bzw. weniger Betreuungstage genommen werden können, hängt von der Auslastung der jeweiligen Gruppe ab und muss individuell geprüft werden. Bitte teilen Sie uns alle Änderungen unbedingt schriftlich mit!

Die Teilnahme an der offenen Ganztagsschule ist mit der Vertragsunterzeichnung verpflichtend. Ihr Kind muss also über die gesamte gebuchte Betreuungszeit anwesend sein. Da die offene Ganztagsschule als schulische Veranstaltung zählt, müssen Befreiungen und/oder Sondervereinbarungen von der Schulleitung genehmigt werden.

Sollte Ihr Kind krank sein, informieren Sie bitte das Sekretariat. Sollte Ihr Kind nach dem regulären Schulende wegen Krankheit nach Hause gehen müssen, muss sich ihr Kind im Sekretariat abmelden.

Die offene Ganztagsbetreuung beginnt immer ab 12:45 Uhr. Sollte der Schulunterricht vorzeitig enden, sorgt die Schule für eine Betreuungsmöglichkeit bis zum Beginn der OGTB.

Die Betreuung im Rahmen der offenen Ganztagsschule ist für Sie kostenfrei. Nur die Kosten für das Mittagessen müssen durch die Eltern übernommen werden.

Die für Sie anfallenden Kosten, beziehen sich auf das Mittagessen für Ihr Kind.

Mehr Informationen dazu, finden Sie hier.

Für das Mittagessen können die BuT - Gutscheine vom Sozialamt der Stadt Nürnberg eingesetzt werden. Ihr Kind bekommt dann ein volles Mittagessen mit Getränk zum Preis von 1€.


Sind Kündigungen während des laufenden Schuljahres möglich?

Die Anmeldung zur offenen Ganztagsbetreuung ist für ein gesamtes Schuljahr verpflichtend. Sollten Kinder auf der Warteliste zum Nachrücken stehen, kann einer Kündigung unter Umständen stattgegeben werden. Die Schulleitung muss der Kündigung zustimmen. Jede Kündigung muss schriftlich erfolgen!

Die Betreuer/innen ermöglichen Ihrem Kind, schriftliche Hausaufgaben in Ruhe zu erledigen. Außerdem unterstützen die Betreuer/innen und Mentoren ihr Kind bei anfallenden Fragen, dennoch steht die Förderung der Eigenverantwortung ihres Kindes im Vordergrund:

Die Information, welche Hausaufgaben erledigt werden müssen, erfolgt über Ihr Kind. Schüler/innen tragen nach Hausordnung die Pflicht, ihre Hausaufgabenhefte sorgfältig zu führen. Für die Vollständigkeit und Sorgfalt der Hausaufgaben(hefte), übernehmen die Schüler/innen selbst die Verantwortung.   

Bitte beachten Sie, dass die Hausaufgabenbetreuung keine Nachhilfe ist!


Download des Kurzkonzepts

News

Schule Breitbild