Leistungsnachweise im Falle von Krankheiten

Wenn ein Schüler am Tag einer Schulaufgabe ausreichend entschuldigt fehlt, so bekommt er von der Lehrkraft einen Nachtermin. In der Regel wird dieser möglichst bald nach der Rückkehr Ihres Kindes in die Schule stattfinden und die entsprechende Lehrkraft wird dies Ihrem Kind mündlich bekannt geben.

Wenn das Kind zu dem genannten Termin erneut krank ist, wird eine Ersatzprüfung am Ende des jeweiligen Schulhalbjahres angesetzt. Dieser wird Ihnen schriftlich zusammen mit dem Lernstoff und der Gewichtung mitgeteilt.

Sollte auch dieser Termin versäumt werden, so ist es möglich, dass keine Note zum Zeugnistermin ermittelt werden kann. In diesem Fall bleibt das Notenfeld auf dem Zeugnis leer. Die fehlende Note wird im Hinblick auf die Versetzung wie ein Ungenügend behandelt – Ihr Kind kann nicht versetzt werden.

Daher: Sprechen Sie frühzeitig mit uns (dem Klassenleiter oder der Schulleitung), wenn Termine von Leistungsnachweisen versäumt werden aufgrund von Krankheiten, damit wir rechtzeitig reagieren können.